Coronavirus - Vorsichtsmassnahmen

15.05.2020

Coronavirus


Ältere Menschen sind bezüglich des Coronavirus einer grösseren Gefahr ausgesetzt, deshalb nachstehend Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Aufgrund der nach wie vor aussergewöhnlichen Lage, bitten wir Sie die nachstehenden Massnahmen zwingend einzuhalten. 

Dürfen Bewohnerinnen und Bewohner  Besuch empfangen?

Ab 23. Oktober 2020 gilt  weiterhin folgende Besucherregelung: 

-  1 Besucher pro Tag und Bewohner 

- Die Besuche sind nur im Zimmer möglich.

- Die Cafeteria bleibt für Besucher geschlossen. Sie können einen Kaffee mit aufs Zimmer nehmen.

- Wir bitten Sie die Hygienemassnahmen einzuhalten, beim Betreten und beim Gehen die Hände zu desinfizieren 

-  Wir bitten Sie die Abstandsregel einzuhalten, keine Umarmungen und Händeschütteln. 

-  Sie müssen sich beim Empfang melden und auf einer Liste die Kontaktdaten angeben, dies gilt auch am Wochenende.  

- Sollten Sie oder Angehörige in ihrem Umfeld Symptome von Grippe oder Erkältung aufweisen, bitten wir Sie von Besuchen abzusehen

Ab sofort gilt Maskenpflicht in der Buchegg! Jede Person muss ab sofort seine eigene Maske mitbringen.
Masken können gegen eine Gebühr von CHF 1.00 bei uns erworben werden.

Wir  danken Ihnen, für das Verständnis und das Einhalten der Massnahmen zum Schutz Ihrer Angehörigen und der anderen Bewohner in der Buchegg. Bei Unklarheiten oder Fragen dürfen Sie sich gerne telefonisch unter 031 950 22 55 bei uns melden.

Wir beobachten die Entwicklungen täglich und beurteilen die Massnahmen entsprechend neu.

Wie schützt sich das Personal in der Buchegg?

Die Mitarbeitenden werden immer über die aktuelle Lage informiert und auf präventive Massnahmen hingewiesen. Diese bestehen in erster Linie aus der strikten Anwendung der bestehenden Hygienerichtlinien wie richtiges Händewaschen und- desinfizieren, in den Ellenbogen oder ein Taschentuch husten oder niesen und das Taschentuch im Müll zu entsorgen. Personal mit Symptomen wie Fieber und Husten sind angewiesen zu Hause zu bleiben und mit uns Kontakt zu halten.

Darüber hinaus gilt:

Ruhe bewahren, vorbereitet sein, konstruktiv und koordiniert zusammenzuarbeiten.

Wir versichern Ihnen, dass wir laufend informieren und unsere Vorsichtsmassnahmen den aktuellen Vorgaben anpassen. Der Schutz und das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner, sowie unserer Mitarbeitenden geniessen in der Stiftung Buchegg höchste Priorität.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen